Über die Autorin

Seit zwanzig Jahren arbeitet Stefanie Knorr im hauswirtschaftlichen Bereich. Nach einer Ausbildung zur Hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin leitete sie lange Zeit verschiedene Großküchen und die Ausbildung von Hauswirtschafterinnen und hauswirtschaftstechnischen Helferinnen. Mittlerweile arbeitet sie als Technische Lehrerin im Schuldienst in den Bereichen Nahrungszubereitung, Servierkunde, Textilarbeit und Werken.

Über das Buch

Apfeltraum mit karamellisierten Mandeln, Espresso-Panna-Cotta oder Schwarzwälder Biskuittörtchen – Sie werden erstaunt sein, dass die kleinen Köstlichkeiten noch einmal so gut schmecken, wenn sie in zauberhaften Gläsern und Tassen angeboten werden. Die raffinierten Ideen für Kuchen und Desserts sind alle praxiserprobt und machen große Lust auf die nächste Einladung zum Kaffee. Und ganz nebenbei inspirieren die stimmungsvollen Arrangements und die tolle Fotografie auch noch zu neuen Dekoideen für die Tafel.

Süßer Genuss ist garantiert!

Auch als Printausgabe erhältlich (ISBN 978-3-7995-0859-9)

Die Grundlagen

Hinweise zum Einsatz des Buches

APRIKOTIEREN: Als Aprikotieren bezeichnet man das Bestreichen von noch warmen Kuchen-oder Gebäckstücken mit erwärmter, passierter Aprikosenmarmelade. Dieser Vorgang lässt das Gebäck glänzen und erhält die Frische.

BISKUITMASSE: Da es mehrere Methoden zur Herstellung einer Biskuitmasse gibt, ist es erforderlich, sich am jeweiligen Rezept zu orientieren. Der Rand der Backform darf nicht gefettet werden, da die Biskuitmasse sonst beim Backvorgang wieder nach unten rutscht. Hierdurch entsteht eine gewölbte Oberfläche.

GARPROBE: Kurz vor Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen in das Gebäck stechen. Das Gebäck ist gar, wenn keine feuchten Teigspuren daran haften bleiben.

PORZELLAN UND GLAS: Eine Vielzahl von Porzellan und Glas ist hitzebeständig. Tassen und Gläser können daher als Backformen eingesetzt werden. Glas mit dickem Boden ist zum Backen aber ungeeignet, weil aufgrund der unterschiedlichen Wärmeleitfähigkeit Sprunggefahr besteht. Grundsätzlich sollte beim Backen eine Tassengröße von etwa 6 cm Höhe eingesetzt werden. Henkelbecher eignen sich nicht zum Backen, da sie meist zu hoch sind.

GEBÄCK- UND DESSERTANZAHL: Die Gebäck- und Dessertanzahl ist dem jeweiligen Rezept zu entnehmen. Die Anzahl der Desserts sowie des Gebäcks kann aufgrund der Tassen- und Gläsergröße variieren.

FILOTEIG: Der Filoteig ist ein hauchdünner, griechischer Teig, der wie fertiger Strudelteig verwendet werden kann. Er ist in jedem gut sortierten Lebensmittelgeschäft erhältlich.

GELATINEVERARBEITUNG: Die Gelatineblätter etwa 3 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Zusätzlich 3 Esslöffel Flüssigkeit zum Kochen bringen und anschließend vom Herd nehmen. Nun die Gelatine zwischen den Handflächen ausdrücken, in die warme, nicht mehr kochende Flüssigkeit geben und darin auflösen. Zum Temperaturausgleich etwa 5 Esslöffel der kalten Masse unter die aufgelöste Gelatine rühren. Die gemischte Gelatine in die restliche kalte Masse rühren und diese dann kühl stellen. Je nach Rezept die Sahne unter die leicht gelierte Masse heben. Das Dessert portionieren und nochmals kühl stellen.

LEBENSMITTEL: In der Umsetzung der angegebenen Rezepte verwende ich überwiegend naturbelassene Lebensmittel.

MEHL: Bei den Rezepten wird durchgehend der Mehltyp 405 verwendet.

QUARK-ÖL-TEIG: