Für Sabine

ÜBER DEN AUTOR

Ralf T. Vogel, Prof. Dr. phil., Honorarprofessor für Psychotherapie und Psychoanalyse an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, Lehranalytiker u.a. am C. G. Jung-Institut München, ist Jung’scher Analytiker und Verhaltenstherapeut in freier Praxis in Ingolstadt. Zu seinen Schwerpunkten zählt das therapeutische Arbeiten im Umfeld des Todes.

Vogel_Ralf_T_c_Privat.jpg

© Privat

Anhang

Bildnachweis

Abb. 1: Jolande Jacobi: Das Ich und das Unbewusste. Aus: Jolande Jacobi: Die Psychologie von C. G. Jung. © Patmos Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2012. www.verlagsgruppe-patmos.de.

Abb. 2: Arnold Böcklin: Die Toteninsel (1880). © akg-images.

Abb. 3: Dante Alighieri: Illustration zum Paradiso, 31. Gesang, Vers 1–3. Holzstich nach Zeichng. von Gustave Doré (1832–1883). Aus: Dante Alighieri: Le Purgatoire et le Paradis, Paris (Hachette et Cie.) 1868; spät. Kolorierung. © akg-images.

Abb. 4: Fensterrose von Notre-Dame. Aus: Marie-Louise von Franz / Joseph L. Henderson / Jolande Jacobi / Aniela Jaffé / C. G. Jung: Der Mensch und seine Symbole. 18. Aufl. Patmos, Ostfildern 2012, S. 159.

Abb. 5: Yin und Yang.

Abb. 6: Der liegende Nirwana-Buddha. Foto: © Ralf T. Vogel.

Abb. 7: Der Palast der Träume. Französischer Stich aus dem 17. Jahrhundert. Aus: Marie-Louise von Franz / Joseph L. Henderson / Jolande Jacobi / Aniela Jaffé / C. G. Jung: Der Mensch und seine Symbole. 18. Aufl. Patmos, Ostfildern 2012, S. 273.

Abb. 8: Das goldene Schloss – Mandala von C. G. Jung. Aus: C. G. Jung: Gesammelte Werke Bd. 9/I, Bild 36. © Stiftung der Werke von C. G. Jung, Zürich.

Abb. 9: Hieronymus Bosch: Der Aufstieg in das himmlische Paradies (um 1500, Ausschnitt). Öl/Holz, 86,5 × 39,5 cm. Eine von vier Tafeln mit Jenseitsdarstellungen. © akg-images.

Zitatnachweis

Reiner Kunze, Bittgedanke, dir zu Füßen. Aus: ders., Gedichte. © S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2001.

Aus: Dietrich Bonhoeffer, Widerstand und Ergebung. © Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, in der Verlagsgruppe Random House GmbH.

Aus: Yoel Hoffmann, Die Kunst des letzten Augenblicks. © Herder Verlag GmbH, Freiburg im Breisgau 2000, S. 60.

Aus: Yoel Hoffmann, Die Kunst des letzten Augenblicks. © Herder Verlag GmbH, Freiburg im Breisgau 2000, S. 96.

Literatur

Adorján, Johanna: Eine exklusive Liebe. Luchterhand, München 2009.

Bonhoeffer, Dietrich: Widerstand und Ergebung. Chr. Kaiser / Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 1998.

Bremer Heimstiftung 2005: »Ich möchte einfach einschlafen. Kein Tamtam drum herum«. Bremen 2005.

Buonarroti, Michelangelo: Dichtungen des Michelangelo. Übertragen von Rainer Maria Rilke. Insel, Leipzig 1951.

Dorst, Brigitte: Symbole als Grundlage der Aktiven Imagination. In: Brigitte Dorst / Ralf T. Vogel (Hg.): Aktive Imagination. Schöpferisch leben aus inneren Bildern. Kohlhammer, Stuttgart 2014, S. 51–68.

Drewermann, Eugen: Wie zu leben wäre. Ansichten und Einsichten. Im Gespräch mit Richard Schneider. Herder, Freiburg im Breisgau 2002.

Elias, Norbert: Über die Einsamkeit der Sterbenden in unseren Tagen. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1986.

Evans-Wentz, Walter Y. (Hg.): Das tibetanische Totenbuch. Oder Die Nachtod-Erfahrungen auf der Bardo-Stufe. Ein Weisheitsbuch der Menschheit. Nach der engl. Fassung des Lama Kazi Dawa-Samdup hg. von Walter Y. Evans-Wentz. Im Auftr. des Hg. für die 7. Aufl. neu bearb., komm. und eingel. von Lama Anagarika Govinda. Mit einem Geleitw. und einem psycholog. Kommentar von C. G. Jung. 20. Aufl. der Sonderausg. Artemis & Winkler, Düsseldorf 2003.

Franz, Marie-Louise von: C. G. Jungs Auffassung von Alter und Tod und ihre Bedeutung für die analytische Therapie alter Menschen. In: Hilarion Petzold / Elisabeth Bubolz (Hg.): Psychotherapie mit alten Menschen. Junfermann, Paderborn 1979, S. 131–145.

Franz, Marie-Louise von / Joseph L. Henderson / Jolande Jacobi / ­Aniela Jaffé / C. G. Jung: Der Mensch und seine Symbole. 18. Aufl. ­Patmos, Ostfildern 2012.

Franz, Marie-Louise von: Traum und Tod. Was uns die Träume ­Sterbender sagen. Überarb. Ausg. Königsfurt, Krummwisch 2001.

Freud, Sigmund: Gesammelte Werke. Bd. IX. Studienausgabe. S. Fischer, Frankfurt am Main 1974.

Grün, Anselm: Auf dem Wege. Zu einer Theologie des Wanderns. Vier Türme, Münsterschwarzach 2005.

Hoffmann, Yoel: Die Kunst des letzten Augenblicks. Todesgedichte japanischer Zenmeister. Gesammelt und mit Einleitung und Kommentar versehen von Yoel Hoffmann. Übersetzung der Gedichte: Munish B. Schiekel. Übersetzung der Einführung und der Kommentare: Bernadin Schellenberger. Herder, Freiburg im Breisgau u. a. 2000.

Jacobi, Jolande: Die Psychologie von C. G. Jung. Eine Einführung in das Gesamtwerk. Mit einem Geleitwort von C. G. Jung. Patmos, Ostfildern 2012.

Jaffé, Aniela: Der Tod aus der Sicht von C. G. Jung. In: Dies. / Liliane Frey-Rohn / Marie-Louise von Franz: Im Umkreis des Todes. 2., überarb. Aufl. Daimon, Zürich 1984, S. 11–28.

Jaffé, Aniela: Geistererscheinungen und Vorzeichen. Eine psychologische Deutung. Herder, Freiburg im Breisgau 1997.

James, Helmuth / Freya von Moltke: Abschiedsbriefe Gefängnis Tegel. September 1944 – Januar 1945. Hg. von Helmuth Caspar von Moltke und Ulrike von Moltke. Gekürzte Ausgabe. C. H. Beck, München 2013.

Jung, C. G.: Briefe II: 1946–1955. Hg. von Aniela Jaffé in Zusammenarbeit mit Gerhard Adler. Sonderausgabe. Edition C. G. Jung im Patmos Verlag, Ostfildern 2012.

Jung, C. G.: Briefe III: 1956–1961. Hg. von Aniela Jaffé in Zusammenarbeit mit Gerhard Adler. Sonderausgabe. Edition C. G. Jung im Patmos Verlag, Ostfildern 2012.

Jung, C. G.: Das Rote Buch. Liber Novus. Herausgegeben und eingeleitet von Sonu Shamdasani. 3. Aufl. Patmos, Ostfildern 2013.

Jung, C. G.: Erinnerungen, Träume, Gedanken. Aufgezeichnet und herausgegeben von Aniela Jaffé. Korrigierte Sonderausgabe. 18. Aufl. Edition C. G. Jung im Patmos Verlag, Ostfildern 2011.

Jung, C. G.: Gesammelte Werke (GW). 20 Bde. Hg. von Lilly Jung-Merker / Elisabeth Rüf / Leonie Zander et al. Sonderausgabe. ­Edition C. G. Jung im Patmos Verlag, Ostfildern 2011.

Kast, Verena: Sich wandeln und sich neu entdecken. Herder, Freiburg im Breisgau 2007.

Kast, Verena: Trauern. Phasen und Chancen des psychischen Prozesses. Neu gestaltete, 20. Aufl., erw. um eine Einleitung von Verena Kast. Kreuz, Stuttgart 1999.

Kast, Verena: Was wirklich zählt, ist das gelebte Leben. Die Kraft des Lebensrückblicks. Kreuz, Freiburg im Breisgau 2010.

Kübler-Ross, Elisabeth: Interviews mit Sterbenden. Kreuz, Stuttgart 2009.

Kunze, Reiner: auf eigene hoffnung & eines jeden einziges leben. ­Fischer TB, Frankfurt am Main 2000.

Landsberg, Paul Ludwig: Die Erfahrung des Todes. Hg., mit einer Einl. und einem Nachw. vers. von Eduard Zwierlein. Matthes & Seitz, Berlin 2009.

Moody, Raymond A.: Leben nach dem Tod. Die Erforschung einer unerklärlichen Erfahrung. Mit einem Vorw. von Melvin Morse und Elisabeth Kübler-Ross. Erw. Neuausg. 14. Aufl. Rowohlt TB, Reinbek bei Hamburg 2013.

Morgenstern, Christian: Werke und Briefe. Kommentierte Ausgabe. Bd. 2: Lyrik 1906–1914. Hg. von Martin Kiessig. Urachhaus, Stuttgart 1992.

Mutschler, Barbara Maria: Grenzland. Individuation im Sterbeprozess. Nordländer, Rütte 2012.

Neumann, Erich: Ursprungsgeschichte des Bewußtseins. Walter, Olten 1971.

Pausch, Randy: Last Lecture. Die Lehren meines Lebens. Goldmann, München 2009.

Rilke, Rainer Maria: Die Gedichte. 8. Aufl. Insel, Frankfurt am Main 1996.

Rilke, Rainer Maria: Gesammelte Werke. Anaconda, Köln 2013.

Rowling, Joanne K.: Harry Potter. Bde. 1–7. Carlsen, Hamburg 2013.

Schnocks, Dieter: Was unsere Träume sagen wollen. Botschaften aus dem Raum der Seele. Herder, Freiburg im Breisgau / Basel / Wien 2007.

Schopenhauer, Arthur: Die Welt als Wille und Vorstellung. Haffmanns, Zürich 1988.

Tausch, Annemarie / Reinhard Tausch: Sanftes Sterben. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2004.

Terzani, Tiziano: Das Ende ist mein Anfang. Ein Vater, ein Sohn und die große Reise des Lebens. Spiegel Buchverlag, Hamburg 2007.

Tolstoi, Leo: Der Tod des Iwan Iljitsch. Anaconda, Köln 2008.

Van Lommel, Pim: Endloses Bewusstsein. Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung. 4., aktualisierte und erg. Aufl. Patmos, Ostfildern 2011.

Vogel, Ralf T.: Todesthemen in der Psychotherapie. Ein integratives Handbuch zur therapeutischen Arbeit im Umfeld von Tod und Sterben. Kohlhammer, Stuttgart 2012.

Wilhelm, Richard (Übers.): Das Geheimnis der Goldenen Blüte. Das Buch von Bewusstsein und Leben. Aus dem Chinesischen übers. und erl. von Richard Wilhelm. Mit einem Kommentar von C. G. Jung. Hugendubel, Kreuzlingen/München 2005.

Wöller, Hildegunde: Liebe ist stärker als der Tod. In: Jung Journal 19/20, 2008, S. 39–48.

Yalom, Irvin D.: Existenzielle Psychotherapie. Edition Humanistische Psychologie, Köln 2000.

Zwierlein, Eduard: Denken kann trösten. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2014.

Anmerkungen

1 Rilke, Rainer Maria: Die Gedichte. 8. Aufl. Insel, Frankfurt am Main 1996, S. 423.

2 Rilke, Rainer Maria: Ein Märchen vom Tod und eine fremde Nachschrift dazu. In: Ders.: Gesammelte Werke. Anaconda, Köln 2013, S. 66–72.

3 Rilke, Rainer Maria: Das Stundenbuch. In: Ders.: Die Gedichte, S. 293.

4 Jung, C. G.: Erinnerungen, Träume, Gedanken. Aufgezeichnet und herausgegeben von Aniela Jaffé. Korrigierte Sonderausgabe. 18. Aufl. Edition C. G. Jung im Patmos Verlag, Ostfildern 2011, S. 330.

5 Unveröffentlichter Brief, zit. nach: Jaffé, Aniela: Der Tod aus der Sicht von C. G. Jung. In: Dies. / Liliane Frey-Rohn / Marie-Louise von Franz: Im Umkreis des Todes. 2., überarb. Aufl. Daimon, ­Zürich 1984, S. 22 f.

6 Jung: Erinnerungen, S. 327.

7 Abgebildet in: Jacobi, Jolande: Die Psychologie von C. G. Jung. Eine Einführung in das Gesamtwerk. Mit einem Geleitwort von C. G. Jung. Patmos, Ostfildern 2012, S. 45.

8 Jung: Erinnerungen, S. 334.

9 Jung, C. G.: Briefe II: 1946–1955. Hg. von Aniela Jaffé in Zusammenarbeit mit Gerhard Adler. Sonderausgabe. Edition C. G. Jung im Patmos Verlag, Ostfildern 2012, S. 205.

10 Vgl. Schopenhauer, Arthur: Die Welt als Wille und Vorstellung. Haffmanns, Zürich 1988.

11 Jung, C. G.: Gesammelte Werke (GW). Bd. 7, § 400.

12 Ders.: GW 11, § 231.

13 Aus: Morgenstern, Christian: Werke und Briefe. Kommentierte Ausgabe. Bd. 2: Lyrik 1906–1914. Hg. von Martin Kiessig. Urachhaus, Stuttgart 1992, S. 76.

14 Freud, Sigmund: Zeitgemäßes über Krieg und Tod. In: Ders.: ­Studienausgabe. Bd. IX. S. Fischer, Frankfurt am Main 1974, S. 60.

15 Kast, Verena: Was wirklich zählt, ist das gelebte Leben. Die Kraft des Lebensrückblicks. Kreuz, Freiburg im Breisgau 2010.

16 Dorst, Brigitte: Symbole als Grundlage der Aktiven Imagination. In: Brigitte Dorst / Ralf T. Vogel (Hg.): Aktive Imagination. Schöpferisch leben aus inneren Bildern. Kohlhammer, Stuttgart 2014, S. 51.

17 Terzani, Tiziano: Das Ende ist mein Anfang. Ein Vater, ein Sohn und die große Reise des Lebens. Spiegel Buchverlag, Hamburg 2007.

18 Vgl. Landsberg, Paul Ludwig: Die Erfahrung des Todes. Hg., mit einer Einl. und einem Nachw. vers. von Eduard Zwierlein. Matthes & Seitz, Berlin 2009.

19 Zitiert nach: Zwierlein, Eduard: Denken kann trösten. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2014, S. 115.

20 Helmuth James und Freya von Moltke: Abschiedsbriefe Gefängnis Tegel September 1944–Januar 1945. Hg. von Helmuth Caspar von Moltke und Ulrike von Moltke. Gekürzte Ausgabe. C. H. Beck, München 2013, S. 277.

21 Buonarroti, Michelangelo: Dichtungen des Michelangelo. Übertragen von Rainer Maria Rilke. Insel, Leipzig 1951, S. 70.

22 Drewermann, Eugen: Wie zu leben wäre. Ansichten und Einsichten. Im Gespräch mit Richard Schneider. Herder, Freiburg im Breisgau 2002, S. 150.

23 Wöller, Hildegunde: Liebe ist stärker als der Tod. In: Jung Journal 19/20, 2008, S. 39.

24 Freud, Sigmund: Trauer und Melancholie. In: Studienausgabe. Bd. III. S. Fischer, Frankfurt am Main 1975, S. 197 (Anm. 24).

25 Kunze, Reiner: auf eigene hoffnung & eines jeden einziges leben. Fischer TB, Frankfurt am Main 2000, S. 170.

26 Ebd., S. 170.

27 Adorján, Johanna: Eine exklusive Liebe. Luchterhand, München 2009.

28 Jung: Erinnerungen, S. 328.

29 Rilke: Die Gedichte, S. 507 f.

30 Vgl. Jung: Erinnerungen, S. 334 ff.

31 Elias, Norbert: Über die Einsamkeit der Sterbenden in unseren Tagen. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1986.

32 Vgl. Bremer Heimstiftung (Hg.): »Ich möchte einfach einschlafen. Kein Tamtam drum herum«. Gedanken und Wünsche zu Sterben und Tod. Eine Umfrage in der Bremer Heimstiftung. 2005. www.hospiz-horn.de/pdf_broschueren/umfrage_bhs.pdf (Zugriff: 10.11.2014).

33 Rilke: Das Stundenbuch. Erstes Buch: Das Buch vom mönchischen Leben (1899). In: Ders.: Die Gedichte, S. 200.

34 Zitiert nach: Tange, Ernst G. (Hg.): O Welt, ich muss dich lassen. Lebensweisheiten in Todesanzeigen. 3. Aufl. Books on Demand, Norderstedt 2013, S. 41.

35 Vgl. Kast, Verena: Trauern. Phasen und Chancen des psychischen Prozesses. Neu gestaltete, 20. Aufl., erw. um eine Einleitung von Verena Kast. Kreuz, Stuttgart 1999, S. 29 ff.

36 Franz, Marie-Louise von: Traum und Tod. Was uns die Träume Sterbender sagen. Überarb. Ausg. Königsfurt, Krummwisch 2001, S. 241.

37 Jung, C. G.: Briefe III: 1956–1961. Hg. von Aniela Jaffé in Zusammenarbeit mit Gerhard Adler. Sonderausgabe. Edition C. G. Jung im Patmos Verlag, Ostfildern 2012, S. 135.

38 Vgl. Franz: Traum und Tod, S. 21 ff.

39 Vgl. Jaffé, Aniela: Geistererscheinungen und Vorzeichen. Eine ­psychologische Deutung. Herder, Freiburg im Breisgau 1997; vgl. auch Franz: Traum und Tod.

40 Schnocks, Dieter: Was unsere Träume sagen wollen. Botschaften aus dem Raum der Seele. Herder, Freiburg im Breisgau / Basel / Wien 2007.

41 Evans-Wentz, Walter Y. (Hg.): Das tibetanische Totenbuch. Oder Die Nachtod-Erfahrungen auf der Bardo-Stufe. Ein Weisheitsbuch der Menschheit. Nach der engl. Fassung des Lama Kazi Dawa-Samdup hg. von Walter Y. Evans-Wentz. Im Auftr. des Hg. für die 7. Aufl. neu bearb., komm. und eingel. von Lama Anagarika Govinda. Mit einem Geleitw. und einem psycholog. Kommentar von C. G. Jung. 20. Aufl. der Sonderausg. Artemis & Winkler, Düsseldorf 2003.

42

43 Zur Methode der Aktiven Imagination vgl. Dorst, Brigitte / Vogel, Ralf T. (Hg.): Aktive Imagination.

44 Adaptiert nach Tausch, Annemarie / Reinhard Tausch: Sanftes Sterben. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2004.

45 Wilhelm, Richard (Übers.): Das Geheimnis der Goldenen Blüte. Das Buch von Bewusstsein und Leben. Aus dem Chinesischen übers. und erl. von Richard Wilhelm. Mit einem Kommentar von C. G. Jung. Hugendubel, Kreuzlingen/München 2005.

46 Jung: GW 9/I, §§ 627–712.

47 Vgl. ebd., § 691.

48 Neumann, Erich: Ursprungsgeschichte des Bewußtseins. Walter, Olten 1971, S. 242.

49 Aus: Rilke: Das Stundenbuch. Drittes Buch: Das Buch von der Armut und vom Tode (1903). In: Ders.: Die Gedichte, S. 293.

50 Aus: Rilke: Todes-Erfahrung. In: Ders.: Die Gedichte, S. 464.

51 Nach Yalom, Irvin D.: Existenzielle Psychotherapie. Edition Humanistische Psychologie, Köln 2000, S. 198 f.

52 Vgl. Ralf T. Vogel: Todesthemen in der Psychotherapie. Ein inte­gratives Handbuch zur therapeutischen Arbeit im Umfeld von Tod und Sterben. Kohlhammer, Stuttgart 2012, S. 173.

53 Bonhoeffer, Dietrich: Widerstand und Ergebung. Chr. Kaiser / Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 1998, S. 607.

54 Aus: Hoffmann, Yoel: Die Kunst des letzten Augenblicks. Todesgedichte japanischer Zenmeister. Gesammelt und mit Einleitung und Kommentar versehen von Yoel Hoffmann. Übersetzung der Gedichte: Munish B. Schiekel. Übersetzung der Einführung und der Kommentare: Bernardin Schellenberger. Herder, Freiburg im Breisgau u. a. 2000, S. 60.

55 Aus: ebd., S. 96.

56 Aus: Rilke: Das Stundenbuch. Drittes Buch. In: Ders.: Die Gedichte, S. 293.

57 Jung: GW 7, § 266.

58 Kast, Verena: Sich wandeln und sich neu entdecken. Herder, Freiburg im Breisgau 2007, S. 62.

59 Jung, C. G.: Das Rote Buch. Liber Novus. Herausgegeben und eingeleitet von Sonu Shamdasani. 3. Aufl. Patmos, Ostfildern 2013, S. 274.

60 Grün, Anselm: Auf dem Wege. Zu einer Theologie des Wanderns. Vier Türme, Münsterschwarzach 2005, S. 27 f.

61 Jung: GW 8, § 778.

62 Ebd., § 781.

63 Ebd., § 785.

64 Franz, Marie-Louise von: C. G. Jungs Auffassung von Alter und Tod und ihre Bedeutung für die analytische Therapie alter Menschen. In: Petzold, Hilarion / Bubolz, Elisabeth (Hg.): Psychotherapie mit alten Menschen. Junfermann, Paderborn 1979, S. 134.

65 Jung: GW 8, § 792.

66 Kast: Trauern, S. 185.

67 Mutschler, Barbara Maria: Grenzland. Individuation im Sterbeprozess. Nordländer, Rütte 2012, S. 23.

68 Vgl. Kübler-Ross, Elisabeth: Interviews mit Sterbenden. Kreuz, Stuttgart 2009.

69 Jung: GW 8, § 771.

70 Jung: Erinnerungen, S. 343.

71 Jung: GW 8, § 792.