BRATAPFEL
UND
MARONI

GENIESSEN WIE FRÜHER

JAN THORBECKE VERLAG

Inhalt

Süße Nostalgie

Bratapfel

Quittenbrot

Gebrannte Mandeln

Liebesäpfel

Hagebuttenmarmelade

Zimtsterne

Karamellbonbons

Weckmänner

Geröstete Maronen

Honigkuchen

Früchtebrot

Magenbrot

Krapfen mit Zwetschenkompott

Vanille- und Schokoladenpudding

Milchreis mit Holunderbeeren

Grießpudding mit Apfelmus

Eierlikör

Buchteln mit Birnen-Nuss-Füllung

Waffeln

Kaiserschmarrn

Arme Ritter

Kirschenmichel

Marmorkuchen

Pflaumen-Streuselkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Käsekuchen

Bienenstich-Törtchen

Schwarzwälder-Schichtdessert

Frankfurter Kranz

Bildnachweis

Über das Buch

Impressum

Hinweise des Verlags

Leseempfehlung

Süße Nostalgie

Ob Bratapfel, Grießpudding, Streuselkuchen oder Frankfurter Kranz – manche Gerichte versetzen uns direkt in die Vergangenheit zurück und vermitteln uns ein Gefühl von Geborgenheit und zu Hause. Besonders die süßen Gerichte von früher zaubern uns ein verträumtes Lächeln auf die Lippen, und die Schönsten von ihnen sind in diesem Büchlein vereint. Vielleicht entdecken Sie den einen oder anderen Liebling aus Ihrer Kindheit wieder? Oder wollten Sie immer schon einmal wissen, wie man den Eierlikör selbst herstellt, den Ihre Oma sich ab und zu gönnte? Oder wie man den besten Marmorkuchen in der ganzen Nachbarschaft zubereitet? In diesem Büchlein finden Sie sowohl klassische Rezepte, wie Sie sie von früher kennen, als auch kreative Neuinterpretationen geliebter Klassiker wie die Bienenstich-Törtchen oder das Schwarzwälder Schichtdessert. Begeben Sie sich auf eine kulinarische Zeitreise und tauchen Sie ein in eine süße Rezeptwelt voller Nostalgie, mit der Sie sich und Ihre Lieben verwöhnen können!

Bratapfel

FÜR 4 PORTIONEN

Image

Für die Bratäpfel:

4 säuerliche Äpfel

80 g Marzipanrohmasse

100 g gemischte Nüsse, z. B. Mandeln, Haselnüsse und Walnüsse

2 EL Rosinen

½ TL Zimtpulver

2 EL Honig

20 g Butter

120 ml Apfelsaft

Für die Vanillesauce:

250 ml Milch

1–2 TL Stärke

2 Eigelb

Mark von 1 Vanilleschote

3–4 EL Zucker

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Äpfel waschen, trocknen und das Kerngehäuse ausstechen. Image Das Marzipan fein zerdrücken, die Nüsse und die Rosinen hacken und dazugeben, den Zimt und den Honig untermischen. Die Äpfel in eine gebutterte Backform stellen und mit der Nuss-Marzipanmasse füllen. Die Butter in Flöckchen darauf verteilen und die Bratäpfel im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen. Nach etwa 20 Minuten den Apfelsaft mit etwas Wasser angießen. Image Für die Vanillesauce von der Milch 3–4 EL abnehmen und mit der Speisestärke und den Eigelben glatt rühren. Die restliche Milch mit dem Vanillemark und dem Zucker aufkochen, vom Herd nehmen. Die Stärke in die nicht mehr kochende Milch einrühren und unter Rühren erhitzen (nicht kochen), bis die Sauce andickt. Image Die Bratäpfel mit der Vanillesauce servieren.

Quittenbrot

FÜR CA. 50 STÜCK

Image

700 g Quitten

300 g Äpfel

500 g Gelierzucker 2:1

Feinzucker, zum Wenden

Den Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Image Die Quitten und die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und im vorgeheizten Ofen 1 Stunde lang garen. Herausnehmen und abkühlen lassen, dann pürieren. ImageImage