THORBECKES
KLEINE

Pralinen-

MANUFAKTUR

JAN THORBECKE VERLAG

INHALT

Image

Die Kunst, Pralinen herzustellen

Schokoladentrüffel

Erdbeer-Geleewürfel

Orangen-Marzipan-Stangen

Marzipankartoffeln

Schokoladenkonfekt mit Erdnussbutterfüllung

Veilchen-Pralinen

Cranberry-Eiskonfekt

Italienische Schokoladentrüffel

Erdbeer-Champagner-Pralinen

Weiße Schokoladentrüffel mit Kokos

Pfirsich-Lavendel-Pralinen

Butterscotch-Konfekt

Vegane Zitrustrüffelpralinen

Champagnertrüffel

Espresso-Pralinen

Printen-Konfekt

Gugelhupfpralinen mit Schokolade

Schokotrüffel mit Matcha

Maronen-Schokotrüffel

Wiener Schichtnougat

Schokoladen-Marzipan-Pralinen

Ganache-Chili-Trüffel

Trüffelstangen

Dattel-Bananen-Pralinen

Sultanskugeln

Krosse Schokohäppchen

Rosen-Mirabellen-Pralinen

Erdbeer-Pralinen

Kirschlikör-Pralinen

Über das Buch

Impressum

Hinweise des Verlags

Leseprobe

DIE KUNST, PRALINEN HERZUSTELLEN

Pralinen – klein, fein und köstlich! Grund genug also, diese Häppchen süßen Glücks selbst zu machen und sich und andere damit zu beschenken. Egal ob mit weißer oder dunkler Schokolade, mit fruchtigen Noten wie Orange oder mit würzig-warmen Aromen wie Ingwer oder Zimt, Pralinen sind immer etwas Besonderes.

Dabei ist die eigene Herstellung gar nicht so schwer: Trüffelpralinen werden in der Hand geformt, sodass man hierfür gar keine besonderen Hilfsmittel braucht. Für Formpralinen benötigen Sie eine Pralinenform. Am besten nehmen Sie eine Silikonform, aus der Sie die erkalteten Pralinen einfach herausdrücken können. Sogenannte Schnittpralinen bestehen aus einer festen Füllung und werden meist mit Schokolade ummantelt oder darin eingetaucht. Das Wiener Schichtnougat auf Seite 44 beispielsweise sieht aufgeschnitten wirklich spektakulär aus. Pralinen mit cremiger oder gar flüssiger Füllung gelingen Ihnen am besten mit gekauften Pralinen-Hohlkugeln, die meist ebenfalls noch einmal in Schokolade getaucht und dann mit der Pralinengabel verziert werden können. Eine Pralinen-gabel ist im Übrigen auch hilfreich, wenn Trüffel vorsichtig in Schokolade getaucht werden sollen. Ein Pralinengitter benötigen Sie, wenn Sie die getauchten Pralinen abkühlen und trocknen lassen wollen. Damit haben Sie die kleinsten Abdrücke auf der Schokolade, für den Anfang tut es jedoch auch ein Bogen Backpapier.

Damit die Schokolade, die Ihre feinen Köstlichkeiten umhüllt, schön glänzt, ist die richtige Temperatur der Kuvertüre wichtig. Eine Anleitung hierfür finden Sie im Rezept auf Seite 27. Das sieht auf den ersten Blick komplizierter aus, als es wirklich ist. Und sollte die Schokolade dann doch einmal zu heiß werden und nachher etwas stumpf aussehen, machen Sie aus der Not eine Tugend und wälzen Sie die Pralinen einfach noch einmal in Kakaopulver oder Kokosraspeln. Für eine ganz außergewöhnliche Optik probieren Sie doch einmal die Schokotrüffel mit Matcha von Seite 40.

Egal, welches Rezept Sie auch ausprobieren: Haben Sie Freude an der Herstellung und verzagen Sie nicht, wenn etwas misslingt. Meist lässt es sich mit etwas Kreativität noch retten, sonst gilt: Verwöhnen Sie sich selbst mit den kleinen Köstlichkeiten und genießen Sie den feinen Geschmack und die wunderbare Textur!

Image

SCHOKOLADEN-TRÜFFEL

Dieses einfache Grundrezept kann nach Belieben verfeinert werden, beispielsweise mit Vanillemark, Orangenschale oder einer Prise Chilipulver.

Image

ZUTATEN FÜR CA. 25–30 STÜCK

200 g dunkle Kuvertüre | 100 g Sahne | 1 EL Crème fraîche | Kakaopulver zum Wälzen

1 Die Kuvertüre fein hacken. Die Sahne in einem Topf aufkochen, dann vom Herd nehmen und die Schokolade darin unter langsamem Rühren auflösen. Etwas abkühlen lassen und die Crème fraîche einrühren. Die Masse im Kühlschrank in ca. 3 Stunden fest werden lassen. 2 Anschließend mit einem kleinen Löffel kirschgroße Portionen abstechen und zwischen den Händen zu Kugeln rollen (dabei sollten die Hände möglichst kalt sein). Die fertigen Trüffel in Kakao wälzen. Am besten luftdicht verpackt im Kühlschrank aufbewahren. So sind sie etwa 1 Woche haltbar.

ZUBEREITUNGSZEIT 45 MINUTEN KÜHLZEIT CA. 3 STUNDEN SCHWIERIGKEITSGRAD LEICHT