Michael Blume

Verschwörungsmythen –
woher sie kommen,
was sie anrichten,
wie wir ihnen begegnen können

Patmos Verlag

ÜBER DEN AUTOR

© privat

Dr. Michael Blume, Religions- und Politikwissenschaftler, ist Beauftragter gegen Antisemitismus in Baden-Württemberg. Der evangelische Christ ist mit einer Muslimin verheiratet und leitete bis Juni 2020 das Referat »Nichtchristliche Religionen, Werte, Minderheiten und Projekte Nordirak« im Staatsministerium Baden-Württemberg. Für seinen Blog wurde er 2009 von den führenden Wissenschaftsbloggern mit dem Scilogs-Preis ausgezeichnet; als erster Deutscher wurde er in das internationale Forschernetzwerk der Evolutionary Religious Studies berufen. 2015/16 verantwortete er das Sonderkontingent des Landes für schutzbedürftige Frauen und Kinder aus dem Nordirak. Er hat über Religion und Hirnforschung (»Neurotheologie«) promoviert. Er wurde von der Landesregierung Baden-Württemberg im März 2018 zum ersten Beauftragten gegen Antisemitismus in Deutschland berufen. Michael Blume lehrt Medienethik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und bloggt bei den scilogs von Spektrum der Wissenschaft.

ÜBER DAS BUCH

Steckt Bill Gates hinter dem Corona-Virus, um mit dem Impfstoff noch reicher zu werden? Oder doch der Milliardär George Soros, weil er die Menschheit dezimieren will? Werden in geheimen Fabriken entführte Kinder gequält, um an das begehrte Adrenochrom zu kommen? Und gehört das alles zu einer großen jüdischen Verschwörung zur Übernahme der Weltherrschaft?

In noch nie dagewesenem Ausmaß quellen das Internet und die Sozialen Medien über von geraunten Spekulationen, von denen keine zu abstrus ist, um nicht millionenfach geteilt zu werden. Selbst hochgelehrte Menschen halten wildeste Wahngebilde für gesicherte Erkenntnisse. Und viele müssen erleben, wie Menschen, die ihnen nahestehen, in eine Fantasiewelt voller Angst abdriften.

Michael Blume analysiert die kulturgeschichtlichen und psychologischen Hintergründe, warum es solche Mythen gibt und wie sie »funktionieren«. Aufgrund seiner Erfahrungen aus ungezählten Begegnungen gibt er Ratschläge, wie man kühlen Kopf bewahren und was man Verschwörungsgläubigen antworten kann. Er zeigt die Schwachstellen von Verschwörungsbewegungen auf – und prognostiziert den Niedergang der QAnon-Bewegung um ihren scheiternden Messias Donald Trump.

Auch als Printausgabe erhältlich:

www.patmos.de/ISBN978-3-8436-1286-9

Vom selben Autor:

Islam in der Krise

www.patmos.de/ISBN978-3-8436-0956-2

Warum der Antisemitismus uns alle bedroht

www.patmos.de/ISBN978-3-8436-1123-7

IMPRESSUM

Weitere interessante Lesetipps finden Sie unter:

www.patmos.de

Alle Rechte vorbehalten.

Unbefugte Nutzungen, wie etwa Vervielfältigung, Verbreitung, Speicherung oder Übertragung, können zivil- oder strafrechtlich verfolgt werden.

© 2020 Patmos Verlag,

Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG, Ostfildern

Umschlaggestaltung: Finken & Bumiller, Stuttgart

ISBN 978-3-8436-1286-9 (Print)

ISBN 978-3-8436-1287-6 (eBook)

HINWEISE DES VERLAGS

Wenn Ihnen dieses eBook gefallen hat, empfehlen wir Ihnen gerne weitere interessante Titel aus unserem eBook-Programm. Melden Sie sich bei unserem Newsletter an oder besuchen Sie uns auf unserer Homepage:

www.verlagsgruppe-patmos.de

Die Verlagsgruppe Patmos bei Facebook

www.facebook.com/lebegut

Die Verlagsgruppe Patmos bei Instagram

www.instagram.com/lebegut

Inhalt

Die tödliche Falle

1. Platons Falle des Dualismus

Der Mensch »als armes oder reiches Wesen«

Monismus versus Dualismus im Judentum

Die Wirkungen von Feindbildern

Fuchs in selbstgebauter Falle: Martin Heidegger

Die Verschwörungsideologie des »Islamischen Staates« (IS)

2. Vom Mobber zum Mörder: die Falle der Schuldumkehr

Der Schub in die Höhle: Hitlers heimliche Angst

Erschütterungen von Zeit und Raum durch neue Medien

Prognose: Kein Staatsstreich für Donald Trump

3. Freiheit statt Verschwörungsglauben

»Falsche Erinnerungen« und der Rothschild-Verschwörungsmythos

Was hilft gegen Verschwörungsglauben?

Gegen Verschwörungsglauben vortragen

Die Arbeit und die Freiheit von Edith Eger


Danke

Anmerkungen


Über den Autor

Über das Buch

Impressum

Hinweise des Verlags

Anmerkungen